Erdheilung

Neben Menschen benötigen oft auch Orte Hilfe: Plätze, Grundstücke, Häuser oder einzelne Räume bzw. Wohnungen. Sie sind genau wie wir den Energien dessen ausgesetzt, was in ihnen oder um sie herum geschieht. Das spürt man bereits sehr einfach an historischen Orten, wie z.B. Kerkern, Wehrkirchen oder Schlachtplätzen.

Menschen, die entsprechend feinfühlig sind und an einem belasteten Platz leben oder arbeiten, spüren mit der Zeit, wie sie selbst durch die vorhandenen Energien beeinträchtigt werden.

Aber auch die geopathischen Belastungen (z.B. Wasseradern, E-Smog, Gitternetze) spielen eine mindestens genauso große Rolle und stehen nachweislich mit der Entstehung von ernsten Erkrankungen in engem Zusammenhang.

Aktuelle emotionale Energien (z.B. in Arztpraxen, Beratungssräume), das kleine Volk (Elfen, Feen, Kobolde u.a.)  und Fremdenergien wie z.B. Poltergeister oder auch die Auswirkungen durch alte vertagliche Bindungen (Erbauseinandersetzungen, Kaufverträge, Absprachen)  runden das Bild des Einsatzgebietes ab.