Stellen Sie sich vor...

...Sie haben ein feines Glas gefüllt mit einer Flüssigkeit, z.B. ein Weinglas.

Nun stoßen Sie mit dem Glas an oder reiben einen Finger über den Glasrand, so dass das Glas beginnt, zu klingen.

Der Klang ist eine Schwingung und hat eine bestimmte Frequenz. Langsam klingt das Glas aus.

Was aber geschieht, wenn Sie das klingende Glas ungünstig anfassen? Das Klingen hört sofort auf.

Warum?

Durch die Berührung haben Sie die Schwingung des Glases blockiert. Es kann nicht mehr klingen.

Stellen Sie sich vor...

... der menschliche Körper funktioniert ähnlich, wie dieses gefüllte Glas!

Der menschliche Körper besteht zu ca. 70% aus Wasser.

Unser Körper schwingt auch. Jedes Organ und jedes Gewebe schwingt in einer ganz eigenen Frequenz, jedoch ist das ganze Körpersystem perfekt aufeinander abgestimmt. Es ist im "Einklang". Und dann ist der Körper gesund.

Werden diese Schwingungen gestört, blockiert, verändert, dann gerät das ganze System in ein Ungleichgewicht. Meist bemerkt man das jedoch erst nur an wenigen Symptomen ( z.B. Schmerzen, Funktionsstörungen, Unwohlsein oder das Gefühl, ständig schlapp und müde zu sein, um nur einige zu nennen).

Diese Störungen können durch eine Vielzahl von Faktoren hervorgerufen werden. Stress, ungesunde Ernährung oder Bewegungsmangel sind dabei die, die in der Öffentlichkeit am häufigsten diskutiert werden. Die Bandbreite ist jedoch weit größer.

Es gilt die Störfaktoren und Blockaden zu identifizieren und die Schwingungen wieder zu harmonisieren, damit der "Einklang" wieder hergestellt wird und " das Glas wieder klingt".